Home > > Frankreich verfügt Schließung von Restaurants und Bars

Frankreich verfügt Schließung von Restaurants und Bars

Immer konsequenter reagieren Regierungen und Behörden mit weitreichenden Verfügungen, um der Ausbreitung des Coronavirus entgegenzuwirken.  Nach Italien, Österreich und Spanien hat nun auch die französische Regierung ein Betriebsverbot für Restaurants, Cafès und Bars erlassen.

„Ich habe beschlossen, alle nicht unverzichtbaren Orte zu schließen, insbesondere Cafés, Restaurants, Kinos, Nachtclubs und Geschäfte“, äußerte französische Premierminister Edouard Philipp im Rahmen einer Pressekonferenz und begründete seine Entscheidung mit: „Wir müssen unsere Bewegungen absolut einschränken.“

Laut Franceinfo gilt der Erlass bis zum 15. April.  Der Nachrichtensender France 24 berichtet zudem unter Berufung auf die Nachrichtenagentur Reuters, dass Lebensmittelgeschäfte, Apotheken und Tabakgeschäfte weiterhin geöffnet bleiben.

Ähnlich wie in Deutschland hat auch die französische Regierung umfassende Finanzhilfen in Aussicht gestellt, um die durch die Coronakrise verursachten wirtschaftlichen Folgen abzufedern. So berichtet die Tageszeitung Le Figaro, dass Arbeitnehmern in Frankreich ebenso wie in Deutschland Kurzarbeitergeld gewährt wird sowie Unternehmenskredite mit staatlichen Ausfallbürgschaften besichert werden.

Text & Bild: Redaktion Delinale

Loading...