Journal

Salat aus der Wanne von der Stange

LED-Lampen statt Sonnenlicht: Salate frisch aus der Lagerhalle, gezogen in Plastikwannen und in Nährstofflösungen. „Vertical Farming“ kommt ohne „Pestizide“, „Schnecken“ und „Dreck“ aus und obendrein hat auch „der Fuchs nicht daraufgepinkelt.“ Hinzu kommt, wahlweise als Erleuchtung oder Erkenntnis, dass „konventionelle Anbaumethoden ihrerseits schließlich gravierende Systemfehler“ haben sollen.

Ein Portrait über das Food Startup „Farmers Cut“, welches auf den Salatanbau unter wahrhaft kontrollierten Bedingungen setzt…

Loading...

Nachlese Gault-Millau 2019

Peter Krauskopf, der Macher des Blogs Genussbereit, ist  ein versierter Kenner der Gastronomie im Ruhrgebiet. Auf Wiedervorlage veröffentliche Genussbereit nun eine Übersicht mit ausführlichen Restaurantkritiken zu den Lokalen im Ruhrgebiet, die im aktuellen Gault-Millau mit entsprechend hohen Punktwertungen bedacht wurden…

Loading...

House of Cards im Bauernstadl

Trickreich wie einst Frank Underwood zieht ein EU-Abgeordneter der CSU gegenwärtig alle politischen Register, um eine gut gemeinte Gesetzesvorlage im EU-Parlament gegen „unlautere Handelspraktiken“ in der Lebensmittelbranche zu verhindern…

Loading...

Gault-Millau 2019 – Sieger nach Punkten

Seit 1983 veröffentlicht der Restaurantführer Gault-Millau jährlich eine deutsche Ausgabe, seit 1988 lobt die Redaktion zudem den Koch des Jahres aus. In der aktuellen Ausgabe 2019 geht dieser Titel an Johannes King und Jan-Philipp Berner vom Restaurant Söl’ringhof auf Sylt und damit erstmals an ein Duo.

Während zwei Tage vor Erscheinen des Feinschmecker Guides das Bundesliga-Spitzenspiel Borussia Dortmund gegen Bayern München noch 3:2 ausging, führt München immerhin mit 13-1 haushoch in der kulinarischen Bestenliste nach Punkten. Lediglich das Dortmunder Restaurant Palmgarden konnte sich im unteren Drittel mit 16 von 20 Punkten einen Platz sichern.

Eine Zusammenfassung der Punktbesten gibt es auf Legourmand.de 

Loading...

Von Verpackungskünstlern und Mogelpackungen

Die Verbraucherorganisation Foodwatch schreibt die Wahl zur „dreistesten Werbelüge des Jahres“ im Lebensmittelmarkt aus. Für die Shortlist  zum Goldenen Windbeutel 2018 qualifizierten sich heuer die Produkte „Glacéau Smartwater“ von Coca-Cola, „Bratöl Olive“ (Dennree), der „Erbsen-Eintopf – Gut & Günstig“ (Edeka), „Kids Tomato Ketchup“ (Heinz) sowie „Corny Milch“ von Schwartau. Stimmabgaben sind noch bis Anfang Dezember auf Foodwatch.org jederzeit möglich…

Loading...

Das Schwächeln der Online-Supermärkte

Während der Onlinehandel im Allgemeinen boomt, kommt der Versandhandel mit Lebensmitteln offenbar nicht auf seine Kosten.
Immer mehr Anbieter ziehen sich aus dem Geschäft zurück. Selbst die Onlineshops von Edeka und Rewe tun sich schwer und sogar Amazon Fresh, derzeit verfügbar in Berlin, Hamburg und München, verliert immer mehr seiner Hoflieferanten…

Loading...