Home > > Foodora: Restrisiko Datenklau

Foodora: Restrisiko Datenklau

Persönliche Daten des Kundenjahrgangs 2016 des Lieferdienstes Foodora haben den Weg ins Darknet gefunden. Hacker spähten die Datenbank des Unternehmens aus und veröffentlichten die Namen, Telefonnummern, Adressen und Passwörter von mindestens 480.000 Kunden. Einen Bericht in der Süddeutschen Zeitung zufolge, könnte die Zahl der veröffentlichten Datensätze sogar noch deutlicher höher liegen…

Loading...