Home > > Bocca di Bacco – Kein Tisch für Rechtsaußen

Bocca di Bacco – Kein Tisch für Rechtsaußen

Das Berliner Restaurant Bocca di Bacco verwehrte dem Spitzenpersonal der AfD am vergangenen Montag aus politischen Gründen eine Tischreservierung und erhält dafür ungewollt bundesweit mediale Aufmerksamkeit.

Schick und gediegen sieht das Bocca di Bacco von außen aus. Die Karte offenbart gehobene italienische Küche und wartet mit Gerichten wie  „Fusilloni mit Blumenkohl, Estragon und Pinienkernen“ oder „Kartoffel-Minze Ravioli mit Pecorino und Pfeffer“ auf. Auch gibt es im Bocca Di Bacco Räumlichkeiten fürs „Private Dining“, wie es sich standesgemäß für Restaurants gehört, in denen auch schon mal mehr oder minder bekannte Persönlichkeiten einkehren, die gerne ungestört bleiben wollen.

Populisten hingegen erregen allerdings nicht nur die Aufmerksamkeit von Staatsorganen wie dem Verfassungsschutz oder von Staatsanwaltschaften, sondern sind auch medial immer für eine Meldung gut. Im aktuellen Fall sorgten die ungebetenen Gäste gleich selbst dafür, indem der Pressesprecher der besagten Partei einen entsprechenden Tweet via Twitter zu der Absage absetzte, welche dankend von lokalen und überregionalen Medien aufgegriffen wurde.

Der daraufhin zahlreichen Medienanfragen offenbar überdrüssig, gibt es seitens Alessandro Mannozzi, dem Inhabers des Restaurants, nun mehr eine entsprechende Stellungnahme zu dem Vorgang, die sich ungekürzt wie folgt liest:

„Aufgrund der großen medialen Reaktion, an der wir kein Interesse haben, nehmen wir wie folgt Stellung:

Das Bocca di Bacco ist mehr als nur „italienische Küche“. Unser Team heißt Gäste aus aller Welt seit 2001 willkommen. Diese sind unterschiedlichen Geschlechts, Abstammung und Rasse. Sie sprechen unterschiedliche Sprachen, gehören unterschiedlichen Religionen an und sind unterschiedlicher politischer Meinungen.

Unseres Erachtens teilt die AfD diese Weltoffenheit, Toleranz und Akzeptanz, die wir mit unseren Gästen tagtäglich leben, nicht.

Deshalb machen wir von unserem Hausrecht Gebrauch.

Wir beschäftigen Mitarbeiter aus 10 Nationen und heißen ein internationales und weltoffenes Publikum willkommen.

Daher sind Gäste nicht erwünscht, welche die Haltung unseres Hauses nicht teilen.

Bocca di Bacco
Alessandro Mannozzi“

Alles Wesentliche von Tischreservierungen bis hin zur Tageskarte des Bocca di Bacco wiederum findet sich auf der Webseite des Restaurants…

Bild: Bocca Di Bacco
Text: Manfred Tari

Loading...